e-wie-evangelisch.de

e-abend.de

Er kommt auf leisen Sohlen, ganz behutsam nähert er sich: Der Abend. Oft taucht er die Welt in ein sanftes Licht. Manchmal lässt er die Sonne in einem grandiosen Schauspiel untergehen. Der Abend bringt eine besondere Stimmung mit sich. Es ist, als erlaube er der Welt, zur Ruhe kommen. Selbst Lärm tritt zurück, als könne die Stille ihn für eine Weile übertönen.

Ich mag diese Zeit. Feierabend für die meisten Menschen. Man kann sich verabreden, klönen, feiern. Telefonieren oder Chatten. Man kann es sich auch auf dem Sofa gemütlich machen: Mit einem Buch oder einem Glas Wein. Endlich Zeit zum Abschalten und Entspannen.

Der Abend lädt mich ein, den Tag auf gute Weise ausklingen zu lassen. Ich freue mich über das, was schön war. Ich verzeihe mir Fehler. Ich versöhne mich mit dem, was nicht so gelaufen ist, wie ich es mir gewünscht habe.

Mir hilft es, den Tag an den zurückzugeben, der ihn mir geschenkt hat: An Gott. In einem Abendgebet. Oder mit einem Lied. In Gedanken. In der Stille. Ich lege, was gewesen ist, in Gottes Hände und bitte ihn um seinen Segen. Er wird etwas Gutes aus allem machen. Darauf verlasse ich mich.

Autorin/Autor: